Schlagwort-Archive: HOAI

Profi für Bauwerksinstandsetzung bietet interessante Nachfolge für Ingenieurbüro mit guter Rendite

Referenz Nr.: 841940
Rechtsform: Einzelunternehmen
Standort: südliches Bayern

Der Inhaber gründete sein Unternehmen vor knapp 20 Jahren und führt es seither erfolgreich in der Region. Als Spezialisierung unseres Auftraggebers hat sich in den vergangenen Jahren die Sanierung von Gebäuden, Kirchen, Brücken, Trinkwasserbehältern, Denkmalgeschützten Bauwerken u.v.m. herauskristallisiert. Es werden alle Leistungen der Honorarordnung für
Architekten- und Ingenieurleistungen (HOAI) Phasen 1-9 durchgeführt. Abgerundet wird das Leistungsspektrum durch die Erstellung von Gutachten für diverse Bauherrn und Versicherungen. Es wurden im Laufe der Zeit umfangreiche Daten für die jeweiligen Projekte im EDV-System aufgebaut und hinterlegt.

Der Gewinn der letzten Geschäftsjahre lag immer über 50 %.  Der Nachfolger sollte ein Studium im Bauwesen abgeschlossen haben und im besten Falle erste Erfahrungen mitbringen.  Die Kunden, welche via Empfehlungsmarketing generiert werden, sind zu
etwa 70 % dem öffentlichen, zu 20 % dem gewerblichen und zu rund 10 % dem privaten Sektor zuzuordnen. Im Schnitt führt der Unternehmer etwa 20 Projekte im Jahr durch.

Im vergangenen Jahr konnte ein Umsatz von ca. 175.000 EUR erwirtschaftet werden. In Zeiten von Auftragsspitzen wurden durch den Inhaber freie Mitarbeiten bei der Abwicklung einzelner Projekte eingebunden. Gerade für erfahrene Existenzgründer oder Ingenieurbüros bietet das Unternehmen großes Potenzial. Je nach Qualifikationen kann bspw. das Leistungsangebot erweitert werden. Außerdem können durch aktive Akquise
weitere Aufträge generiert werden, um die Umsätze weiter zu steigern.

Aus Altersgründen wird ein Nachfolger gesucht und der Verkauf erfolgt gegen Gebot. Für den Erwerber fallen keine Provisionskosten an. Der jetzige Inhaber steht für eine zu vereinbarende Übergabe- und Einarbeitungszeit zur Verfügung.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?
Dann melden Sie sich unter: jana.schmidt@axanta.com 

Gebäudeausrüstungsunternehmen mit ganzheitlichem Ansatz bieten Nachfolge!

Referenz Nr.: 845017
Rechtsform: GmbH und Einzelunternehmen
Standort: Der Sitz der Unternehmen befindet sich im Land Brandenburg. Der Tätigkeitsbereich erstreckt sich auf das gesamte Bundesgebiet.

Unternehmenskonzept 

Das Leistungsportfolio des Einzelunternehmens ist fokussiert sich auf die Planung von  Anlagen der technischen Gebäudeausrüstung, für alle Anlagengruppen der DIN 276 (KG 410, 420, 430, 440, 450, 470, 480). Es können alle Leistungsphasen der HOAI bedient werden. Eine Zertifizierung nach  DIN ISO 9001 und DIN 14675 ist vorhanden, so dass die Projekte in der erforderlichen Qualität und auf der Grundlage aktueller Standards realisiert
werden.

Zur Umsetzung der ständig komplexer werdenden Projekte besteht die Möglichkeit, die Leistungsfähigkeit der hochqualifizierten Mitarbeiter der GmbH in den Bereichen Energieeffizienz und Gebäudeautomation zu nutzen.

Historie:
Anfang der 90er Jahre gründete der derzeitige Inhaber das Einzelunternehmen. Ein Jahrzehnt später legte der Geschäftsführer die Grundmauern für die GmbH.

Besonderheiten:
Durch den ganzheitlichen Lösungsansatz ist es den Unternehmen möglich schnell auf die Wünsche ihrer Kunden einzugehen. Die kompetente Beratung und die gute Ausführung spiegeln sich in der Auftragslage von bis zu 90% Auslastung in beiden Unternehmen wider. Profitabel für die Unternehmen ist ebenfalls der exzellente Ruf.

Kunden:
Das Ingenieurbüro und die ausführende GmbH generieren ihre Aufträge hauptsächlich von Kunden aus dem öffentlichen Bereich. Zusätzlich ist ein Anteil von etwa 20% der Kunden dem privaten und gewerblichen Bereich zuzuordnen. In der Kundedatei sind ca. 35-50 Auftraggeber enthalten.

Unternehmenszahlen:
Das Ingenieurbüro erwirtschaftete im letzten Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 1,4 Mio. Euro. Unterstützt wurde der Inhaber dabei von einem Team aus 18 Mitarbeitern. Rund 350.000 Euro Umsatz generierte die GmbH im vergangenen Geschäftsjahr. Das Team aus 5 Mitarbeitern und der Geschäftsführer arbeiteten tatkräftig an diesem Ergebnis.

Entwicklungspotential:
In einer wachsenden Branche stehen für Entwicklungen alle Türen offen: Die Unternehmen können durch die Einführung neuester Techniken stetig mit dem Markt mitwachsen. Des Weiteren kann die Einführung von aktiven Marketingmaßnahmen den Umsatz steigern.

Verkaufsgrund:
Die Unternehmen werden aus Nachfolgegründen verkauft.

Verkaufskonditionen:
Der Verkauf erfolgt gegen Gebot.

Vermittlungsgebühr:
Für den Erwerber fällt keine Provision an.

Übergabe:
Der derzeitige Inhaber und Geschäftsführer steht für eine Einarbeitungszeit zur Verfügung.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?
Dann melden Sie sich unter: anika.niemeyer@axanta.com